Erster "Startup Gladiator" vom Weinberg Campus

Ob für die technische Entwicklung eines Prototyps, den Aufbau eines Teams oder von Marketing- und Vertriebsstrukturen - Startups in der Seed- und Early-Stage-Phase sind in den ersten Monaten ihres Unternehmensaufbaus vor allem auf schnelle Entscheidungsprozesse und ausreichend Kapital angewiesen.

Hierfür hat bmp Ventures mit dem „Startup Gladiator“ ein Programm entwickelt, über das Startups 350.000 EUR zur Verfügung gestellt bekommen, um die ersten 12-18 Monate finanziert zu sein.

Als erstes Startup wurde 2017 die Indalyz Monitoring & Prognostics GmbH im Rahmen des "Startup Gladiators" finanziert. Das Unternehmen hat seinen Sitz im Technologiepark Weinberg Campus, es entwickelt und implementiert innovative Prognosesoftware-Lösungen. Lesen Sie hier unser Interview mit dem Geschäftsführer Prof. Dr. Michael Schulz (Foto).

Der gesamte Prozess von der Prüfung bis zum Investment wird max. 6 Wochen dauern. Ermöglicht wird das u. a. durch standardisierte Konditionen.

Diese sind:

  • Offene Beteiligung zu 10% am Stammkapital
  • Stille Beteiligung bis zu 347.500 EUR mit Wandeloption (Zinssatz 6% p.a. fix + 5% gewinnabhängig)
  • Vesting der Gründer
  • keine Sicherheiten oder Bürgschaften der Gründer
  • Tag-along- und Drag-along-Rechte
  • Bei Unternehmen, bei denen sich eine Folgefinanzierung anschließt, werden 100 TEUR der stillen Beteiligung in Eigenkapital gewandelt, so dass sich eine Unternehmensbewertung von ca. 1 Mio. EUR ergibt.

Das Kapital für das Programm wird durch die IBG Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt GmbH bereitgestellt, einer 100%igen Tochtergesellschaft des Landes Sachsen-Anhalt, die von bmp Ventures seit 2015 gemanagt wird.

Startups, die sich für das Programm interessieren, können ab sofort ihr Pitchdeck an startup@gladiator.vc senden.

Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.gladiator.vc/ sowie http://www.bmp.com/de/news/bmp-ventures-startet-den-startup-gladiator

User login

Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.