Oguzcan Koyutürk

Geschäftsführer Okmed Biotech GmbH

Oguzcan Koyutürk

Ich habe im pharmazeutischen Bereich studiert und mich sowohl mit niedermolekularen Wirkstoffen, als auch hochmolekularen, biologischen Wirkstoffen, den sogenannten Biologicals, beschäftigt. Sowohl mein Bachelorstudium in Kanada, als auch mein Masterstudium in London befassten sich mit den herkömmlichen niedermolekularen Wirkstoffen. Durch mein Masterstudium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg habe ich viele wertvolle Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet der Biologicals erlangt. Basierend auf diesem Wissen und der Erfahrung, die ich über die letzten zehn Jahre in der Pharmabranche sammeln konnte, habe ich meine eigene Firma in Halle gegründet.

Der Fokus des Unternehmens liegt auf der Entwicklung von Herstellungsprozessen für hochmolekulare pharmazeutische Substanzen. Dabei sind wir auf die Herstellung in mikrobiellen Zellen spezialisiert. Unser Dienstleistungsspektrum erstreckt sich von der Zelllinienentwicklung bis hin zur Formulierung.

Welchen gesellschaftlichen Impact sehen Sie für Ihre Dienstleistung?

Arzneimittel sind essentiell für eine funktionierende medizinische Versorgung, daher wird es immer eine Nachfrage in diesem Bereich geben. Das Gebiet der pharmazeutischen Biotechnologie entwickelt sich und gewinnt an Bedeutung. Viele Pharma-Unternehmen suchen deshalb nach Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen, um neue Produkte in ihr Angebot aufzunehmen und in den Markt der biotechnologischen Wirkstoffe einzusteigen oder ihre Stellung zu festigen. Wir leisten einen Beitrag zu dieser Entwicklung, indem wir sowohl wissenschaftliche als auch regulatorische Dienstleistungen anbieten.

Welche Vorteile bietet Ihnen der Standort Weinberg Campus? Was schätzen Sie am Weinberg Campus?

Der Weinberg Campus vereint Wissenschaft mit Wirtschaft. Durch die unmittelbare Nähe von Unternehmen zu den Instituten der Universität und anderen Forschungseinrichtungen, sowie die aktive Förderung von Kooperationen, wird ein hervorragender Nährboden für wissenschafts- und technologiebasierte Unternehmen geschaffen. 

Was wünschen Sie sich aus Unternehmersicht und aus ganz persönlicher Perspektive für den Weinberg Campus? 

Ich wünsche mir, dass der Weinberg Campus weiterhin ein Ort bleibt, an dem in einer freundlichen, kollegialen Atmosphäre Chancen für das Zusammenarbeiten geboten und Kooperationen gefördert werden. Ich hoffe, dass auch in Zukunft Räume für das Wachstum junger Firmen in großer Nähe zur Universität geschaffen werden.

Fällt Ihnen eine Geschichte ein, die Sie mit dem Weinberg Campus verbinden?

Mit dem Weinberg Campus verbinde ich viele Geschichten, da ich hier studiert habe. Am wichtigsten war und ist für mich jedoch die Möglichkeit, in einer freundlichen und unterstützenden Umgebung eine Firma zu gründen. Ich hoffe, es kommen noch eine Menge weiterer Geschichten dazu.

Okmed Biotech GmbH
Weinbergweg 23
06120 Halle (Saale)

E-Mail: koyuturk@okmedbiotech.de
Internet: www.okmedbiotech.de

Benutzeranmeldung

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.